Tag 2 von 7 ist geschafft und ich muss sagen, heute war es schon schwerer. Heute morgen im Supermarkt bin ich noch stolz an den Chips vorbei gelaufen (die vordern mich immer wieder heraus). Ich habe mir gedacht wie cool so eine Clean Eating Challenge Woche ist, da komme ich gar nicht erst in Versuchung Chips zu kaufen, weil ich sowieso weiß das die Zutatenliste mir sagen wird, die sind nicht clean.

Den Tag war ich in der Uni und jetzt weiß ich auch warum eine der Clean Eating Regeln ist, dass man 5 – 6 Mahlzeiten (3 Hauptmahlzeiten und Snacks) essen soll. Ich habe mich natürlich nicht an die Regel gehalten, auch zu wenig getrunken und Hunger bekommen. Oh und mit dem Hunger kam die Lust auf was ganz deftiges und ungesundes. Die Geschmacksverstärker oder Zusatzstoffe rufen ganz laut nach mir, aber ich sage „NEIN!“.

Was es statt Chips und deftigen Sachen heute für mich gab kannst du dir im folgenden ansehen! Und ich habe Lust mir morgen einen Eintopf zu kochen. Der ist auch deftig, aber clean! Wenn ich morgen noch Lust darauf habe, gebe ich dir das Rezept 🙂

IMG_1103 selbstgemachtes Müsli mit Weintrauben und 1 Frucht-Smoothie mit Zitronengras:

Müsli: 

  • Haferflocken
  • Nüsse
  • Rosinen
  • Weintrauben
  • Reismilch, ungesüßt (Zutatenliste lesen)

Frucht-Smoothie aus 1 Apfel, Weintrauben, 1/2 Mango und Zitronengras aus dem Garten.

 

IMG_1112

Smoothie Nr.2 aus Marcs E-Boook VeganSuperfood – das Smoothie Buch*

Den Smoothie gabs heute in der Uni. Dazu gabs 3 kalte Tees (2 x Früchte und 1 x Pfefferminze).

Da brauch ich kein Eis, wenn ich solche leckeren Kaltegetränke habe.

 

 

IMG_1095

Clean Eating unterwegs:

Hirse-Salat: 

  • gekochter Hirse
  • 2 gewürfelte Tomaten
  • klein gehackter Ruccola
  • Saft 1/2 Zitrone + 1 EL Olivenöl + etw. Salz

 

Hirse-Kartoffel-Möhren Puffer: 

  • Kartoffeln und Möhren zunächst schälen und dann raspeln
  • die Gemüseraspel mit gekochten Hirse vermengen
  • Masse mit etwas Olivenöl in der Pfanne anbraten und je nach Geschmack würzen

 

IMG_1114

Rucolla Salat mit Tomaten und Schwarzbrot

  • Rucolla
  • 2 Tomaten
  • getrocknete Tomaten
  • 2 Scheiben Schwarzbrot (Zutatenliste lesen. Die Sorte die ich gekauft habe war die erste von 5 die clean ist).
  • Sonnenblumen-, Kürbis- und Pinienkerne
  • frische Basilikumblätter
  • 1 EL Olivenöl + etw. Salz

 

IMG_1115Als ich die frischen Basilikumblätter gerochen habe, war ich froh das ich den cleanen Tag durch gehalten habe. Es ist wunderbar wie frisch natürliche Lebensmittel riechen können. Ich war die letzten 2 Wochen in Dänemark und habe meinen Basilikum meinem besten Freund zum gießen überlassen. Hast du Ideen was ich mit so viel Basilikum anfangen kann? 🙂

 

Nur weil du unterwegs bist, ist das keine Ausrede dafür, dass du dich nicht clean ernähren kannst. Ich habe gestern Abend vorgekocht und tada, hier ist mein cleanes Essen für unterwegs.

Wenn du wissen willst wie meine Mitstreiterinnen Saskia , Kerstin und Liesl den zweiten Tag gemeistert haben, dann guck doch ganz einfach auf Ihrem Blog vorbei. Werde ich gleich auch noch machen 🙂

*Ich danke Marc, dass ich sein Smoothie Buch testen darf.

Welches meiner Essen gefällt dir bisher am besten? Hast du Vorschläge was ich noch an veganen, cleanen Gerichten zubereiten kann? Dann hinterlass mir dein Feedback als Kommentar.