Diese Woche habe ich zu einer Blogparade aufgerufen. Das Thema ist Clean Eating. Auf meinem Blog gibt es bereits mehrere Artikel, welche sich mit dem Thema auseinander setzen. Wie ernährt man sich gesund? Was sind industriell verarbeitete Lebensmittel? Kann man sich in der heutigen Zeit überhaupt noch natürlich ernähren?

Zusammen mit Saskia , Kerstin und Liesl stelle ich mich dieser Woche der Challenge, das wir uns eine Woche clean ernähren. Das bedeutet, das wir diese Woche nur mit natürlichen und gesunden Lebensmitteln kochen werden.

Das ist doch ganz leicht.„, denkst du? Oder: „Wie soll man das denn schaffen?“ Wir sind gespannt darauf und werden dir in Form von Food Diaries täglich berichten, was wir gegessen haben. 🙂

IMG_1081 Haferflocken mit Weintrauben und Banane 

  • 4 EL Haferflocken
  • Reismilch, ungesüßt
  • Weintrauben
  • 1 rote Banane
  • 2 TL Zimt

 

 

  1. Gib die Haferflocken in einen Topf und füge anschließend etwas Reismilch hinzu, bis die Haferflocken leicht bedeckt sind. Lass die Haferflocken unter ständigen Rühren leicht kochen, bis die Haferflocken weich sind. (Vorsicht das nichts anbrennt).
  2. Nun rührst du den Zimt unter und lässt dir die Haferflocken zusammen mit dem Obst schmecken.

IMG_1087 gemischter Salat mit Kartoffel-Möhren Puffer

  • Salat nach Wahl mit Olivenöl
  • geriebene Kartoffeln und Möhren
  • Zwiebel
  • Olivenöl
  • Kichererbsenmehl

Die Kartoffel-Möhren Puffer waren sehr lecker. Da ich bei meinen Eltern zu Besuch war, kann ich das Rezept leider noch nicht genau sagen. Meine Mama hat mir zwar die Zutaten verraten, aber die Mengenangaben muss ich selbst noch mal herausfinden.

IMG_1075 Smoothie von Marc VeganSuperfoods 

Heute war das Wetter wieder sehr warm und da habe ich gar nicht so viel Hunger. Aber von frischen Smoothies kann ich nicht genug bekommen. Umso besser, dass ich ab heute Marcs E-Book mit Smoothierezepten testen darf.

 

 

 

Heute Nachmittag habe ich das Wetter genutzt und mich mit einer Freundin getroffen. Statt ins Café zu gehen, haben wir einen langen Spaziergang mit Ihren Hunden unternommen. Ich habe Ecken in meiner Stadt kennen gelernt, welche ich bisher noch gar nicht kannte und im Wald ist das warme Wetter doch sehr angenehm.

 

IMG_9377 Abendlicher Snack:

Ich bin erst um 21.00 von dem Spaziergang zurück gekommen. Man bemerkt doch gar nicht wie spät es ist, wenn es so lange hell bleibt. Gehst du auch gerne spazieren und entdeckst neue Orte in deiner Stadt? Ich liebe es raus in die Natur zu gehen, raus aus dem Trubel der Stadt (dabei wohne ich nur in einer Kleinstadt). Aber die Ruhe der Natur und die Musik der Tiere ist doch etwas anderes.

 

Was meinst du nach meinem ersten Clean Eating Tag? Würde dir mein Essen auch schmecken? Schade das ich übers Internet keinen Geschmack übermitteln kann, sonst würde ich dir die Kartoffel-Möhren Puffer zu senden oder den frischen Smoothie am Nachmittag 🙂