IMG_1758

Halloween-Blogparade: 

KÜRBISSE gehören zu meinem absoluten Lieblingslebensmittel im Herbst. Ob als Kürbisspalten, in der Suppe, als Aufstrich, Kürbiskernöl oder geröstete Kürbiskerne. Ich kann einfach nicht genug davon kommen und daher ist es nicht verwunderlich, dass es zu dieser Halloween-Blogparade etwas mit Kürbis gibt!

Zutaten: 

  • 1 – 2 Hokkaido-Kürbisse
  • 6 Kartoffeln
  • 1 Möhre
  • 2 Zwiebeln
  • 200 – 400g Blattspinat
  • 200ml Kokosmilch
  • Gewürze (Salz, Paprika Pulver und Curry Pulver)

Kürbis-Kartoffe-Kokosmilch Suppe:

Diese Suppe geht schnell, schmeckt lecker und lässt sich leicht in großen Mengen vorbereiten. Ganz gleich ob du für die nächsten Tage vorkochen möchtest oder Besuch erwartest, die Suppe gehört für mich zum Herbst einfach dazu!

  1. IMG_17631 Hokkaido-Kürbis, 6 Kartoffeln, 1 Möhre und 1 Zwiebel in Würfel schneiden und zusammen in einen Topf geben (die Zutaten können in der Menge variieren).
  2. Wasser hinzugeben bis die Zutaten bedeckt sind und das Gemüse mit geschlossenem Deckel weichkochen lassen.
  3. Wenn das Gemüse weich ist, wird die Flüssigkeit abgegossen bis nur noch etwas Flüssigkeit am Boden ist. Die Flüssigkeit dabei auffangen. (Lässt sich gut im Kühlschrank aufbewahren und für andere Gerichte als Gemüsebrühe verwenden).
  4. Nun noch 200ml Kokosmilch und Gewürze (Curry Pulver, Paprika Pulver und etwas Salz) hinzugeben. Alles pürieren und die Suppe abschmecken. Wem die Kürbissuppe zu fest ist, kann noch etwas von der aufgefangenen Flüssigkeit untermengen.

Geröstete Kürbiskerne: 

Früher habe ich die Kürbiskerne immer weggeschmissen, weil ich nicht wusste dass man sie so leicht zubereiten kann und wie lecker sie sind. Doch hier zeige ich dir wie du die Kürbiskerne ganz leicht zubereiten kannst.

  1. IMG_1761Zunächst die Kürbiskerne aus dem Kürbis entfernen.
  2. Nun das Fruchtfleisch grob von den Kernen lösen und die Kerne mit Salz, Paprika Pulver und Curry Pulver vermengen.
  3. Nun die Kürbiskerne auf einem Backblech verteilen und dieses etwa 30 Minuten lang bei 180°C Ober- und Unterhitze in den Ofen geben. Wenn die Kürbiskerne anfangen vor Hitze zu springen und leicht braun werden sind sie fertig.

Spinatspucke und Walnuss-Gehirne:

  1. IMG_1767Für die Spinatspucke schneidest du zunächst eine Zwiebel in ganz kleine Stücke und gibst diese zusammen mit 1 TL Olivenöl in eine Pfanne.
  2. Gib nun noch den Spinat in kleinen Stücken hinzu und erwärme beides zusammen bis der Spinat weich ist.
  3. Knacke die Walnüsse und verteile die Walnuss-Gehirne unter der Spinatspucke. Diese passt gut zu etwas Brot oder mit der Kürbissuppe zusammen.

Welches ist dein liebstes Kürbis – oder Halloween-Gericht und was darf für dich auf einer Halloween-Party nicht fehlen? Schreib mir einen Kommentar und lass es mich wissen!

Für noch mehr Inspiration kannst du auch gerne bei den anderen Halloween-Bloggern vorbeisehen und dir angucken was diese an gruseligen, schaurigen und spukigen Rezepten kreiert haben:

Tatjana von Wiesenknopfschreibselei
Anni von Bastelbazooka 
Stephanie von Cockerlifestyleandmore
Jenny von Bellezalicious
Karo von Fraupodenco
Franziska von Dynamitecakes
Nadine von Naddisblog
Laura von Lauradreamsofcakes