Ich kenne keine Person, welche keine Pasta mag. Und so kommt wahrscheinlich bei den meisten von uns wöchentlich mindestens ein Nudelrezept auf den Teller. – Spaghetti Bolognese – Lasagne – Gnocci – Penne al arrabiata – Schmetterlingsnudeln mit Gemüsesoße – Spaghetti aglio olio – Nudeln mit Pilz-Sahnesoße –  Durch die zahlreichen Nudelvarianten und Soßenideen bräuchtest du wahrscheinlich Monate um jedes erdenkliche Nudelgericht zu kochen. Anlässlich der Food-Blogparade #7 Geschmackswelten möchte ich dir in diesem Beitrag 3 meiner favorisierten Nudelgerichte verraten.

Spaghetti Carbonara mit Gemüse

Zutaten für 2 Personen: 

  • gewünschte Menge an Spaghetti
  • 200g Räuchertofu
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • Gemüse nach Wahl (ich hatte 4 Champignons)
  • 200ml Hafersahne
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 TL Hefeflocken
  • Gewürze (Salz, Paprikapulver)

Zubereitung:

  1. Gib zunächst die Spaghetti in einen Topf mit kochenden Wasser und koch sie aldente. Während die Nudeln kochen, bereitest du die Soße zu.
  2. Schäle zunächst die Zwiebeln und schneide diese, zusammen mit dem Räuchertofu, in kleine Würfel. Die Würfel brätst du folgend mit dem Olivenöl in einer Pfanne an bis sie leicht braun werden und schön kross sind.
  3. Folgend schälst du die Champignons, schneidest diese in dünne Scheiben und gibst sie zu den angebratenen Zwiebel-Tofuwürfeln mit in die Pfanne hinzu.
  4. Nun gießst du die Hafersahne mit in die Pfanne, gibst die restlichen Zutaten hinzu und lässt die Soße kurz aufkochen.
  5. Schmecke die Soße abschließend noch einmal mit den Gewürzen ab. Wenn die Soße fertig ist gibst du die fertigen Spaghetti mit in die Pfanne und vermengst alles miteinander, bevor du es auf zwei Tellern servierst und ihr es euch schmecken lasst.

Gnocci mit Erbsen-Basilikumpesto 

Zutaten für 2 Personen: 

  • gewünschte Menge an Gnocci
  • 4 EL Olivenöl
  • 300g TK Erbsen
  • 3 Handvoll frische Basilikumblätter
  • 8 getrocknete Tomaten
  • 80g Sonnenblumenkerne
  • Gewürze (Salz, Paprikapulver)
  • 30ml Leitungswasser

Zubereitung: 

  1. Brate zunächst die Gnocci mit einem EL von dem Olivenöl in einer Pfanne an.
  2. In der Zwischenzeit kannst du das Pesto zubereiten. Gib die Erbsen, welche du zuvor aufgetaut hast, die Basilikumblätter, die getrockneten Tomaten, die Sonnenblumenkerne und das Leitungswasser in einen Smoothie Maker und püriere alles zu einem cremigen Pesto.
  3. Wenn die Gnocci fertig sind, gibst du das Pesto mit in die Pfanne, vermengst alles miteinander  und schmeckst das Essen mit den Gewürzen ab. Serviere die Gnocci auf 2 Tellern und schreib mir, wie dir das Rezept gefallen hat.

vegane Spaghetti Bolognese mit Vollkornbrot:

Zutaten für 2 Personen:

  • gewünschte Menge an Spaghetti
  • 2 Scheiben körniges Vollkornbrot
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Möhren
  • 1 Zucchini
  • 1/2 Tube Tomatenmark
  • 1 EL Olivenöl
  • 20 Blätter frischer Basilikum
  • 80ml Leitungswasser
  • Gewürze (Salz, Paprikapulver, Oregano, Chilli)

Zubereitung: 

  1. Gib zunächst die Spaghetti in einen Topf mit kochenden Wasser und koch sie aldente. Während die Nudeln kochen, bereitest du die Soße zu.
  2. Für die Soße schälst du zunächst die Zwiebel, die Knoblauchzehen und die Möhren. Schneide alles in kleine Würfel und brate diese mit dem Olivenöl in einer Pfanne an.
  3. Anschließend wäschst du die Zucchini. Schneide sie, zusammen mit dem Vollkornbrot, in kleine Würfel und gib beides zu den restlichen Zutaten mit in die Pfanne.
  4. Abschließend verrührst du das Tomatenmark mit dem Leitungswasser und den Gewürzen in einer kleinen Schüssel und gibst die Tomatensoße mit in die Pfanne. Vermenge alles und lass die Soße kurz aufkochen.
  5. Bevor du das Essen servierst, hackst du die Basilikumblätter in kleine Stücke. Serviere nun die Nudeln auf zwei Tellern und gib die Soße über die Nudeln. On Top streust du die kleingehackten Basilikumblätter und genießt anschließend das Gericht.

Welches ist dein Lieblingsnudelrezept und würden dich weitere vegane Nudelrezepte von mir interessieren?! Hinterlass mir doch einen Kommentar damit ich weiß welche Gerichte dich interessieren!

7 Geschmackswelten – Italien:

Und wenn du jetzt noch nicht genug von der italienischen Küche hast, dann schau doch am besten gleich bei meinen Bloggerkolleginnen vorbei. Die ganze Woche wurde bei ihnen bereits italienische Gerichte verbloggt und jede einzelne freut sich über einen Besuch von dir.