Smoothies bereite ich mir eigentlich jede Woche zu. Wenn es warm ist, oder ich keine Zeit zum Kochen habe, gibt es manchmal sogar mehrere an einem Tag. Warum ich bisher noch nie eine Frühstücksbowl zubereitet habe, ist mir ein Rätsel. Doch nun möchte ich dir auch endlich mal eine Frühstücksbowl vorstellen, welcher du durch verschiedene Toppings ganz unterschiedliche Geschmacksrichtungen geben kannst.

Das Rezept ist im Rahmen von Marcs Blogparade: Mein Redbachini entstanden, in welcher alle Teilnehmer mit einem Smoothierezpet von Marc ein neues Rezept kreieren. Wenn auch du daran teilnehmen möchtest, dann lade dir hier das kostenlose Redbachini-Rezept runter, geh in deine Küche, werde kreativ, lade deine Kreation auf deinem Blog hoch und befolge die anderen Schritte der Blogparade.
Warum du teilnehmen solltest? Ganz einfach, der Gewinner der Blogparade gewinnt Marcs überarbeitetes Smoothie-Ebook, welches tolle Rezepte und Tipps rund um das Thema Smoothies beinhaltet. Nachdem alle Blogger ihre Redbachini-Kreation abgegeben haben, können unsere Lese darüber abstimmen, welches Rezept ihnen am besten gefällt. Und der Blogger mit den meisten Stimmen geht als Gewinner aus der Blogparade hervor und erhält kostenlos das E-Book.

Mit welcher Kreation ich an den Start gehe, kannst du dir im Folgenden ansehen:

Rezept für eine Redbachini Frühstücksbowl: 

Zutaten für 1 Person:

  • 1 vorgekochte rote Beete
  • 2 Bananen
  • 100ml Haferdrink

Für das Topping (je nach Geschmack):

  • Kokosraspel
  • Chiasamen
  • Kakaopulver
  • Nüsse
  • Haferflocken
  • Rosinen
  • Bananenscheiben
  • andere Obstsorten nach Belieben
  • und, und, und – auch hier kannst du kreativ werden

Zubereitung:

  1. Schneide die rote Beete und die Bananen in grobe Stücke und gib diese in deinen Mixer.
  2. Gib den Haferdrink hinzu und mixe alle Zutaten  zu einer gleichmäßigen Bowlgrundlage, welche du nun in eine Schüssel gibst.
  3. Gib das gewünschte Topping on top und lass dir deine gesunde Redbachini-Frühstücksbowl schmecken.

Wenn dir mein Rezept gefallen hat, vergiss nicht hier für mich abzustimmen und mir direkt im Anschluss einen Kommentar zu schreiben, welches Topping dein Favorit ist. Hast du zuvor schon mal eine Frühstücksbowl probiert?