Laut Kalender ist bereits Sommer. Doch irgendwie scheint das bei dem Sommer und dem Wetter noch nicht so ganz angekommen  zu sein..
Daher habe ich hier ein Waffelrezept welches du sowohl an verregnete Sommertagen, aber auch an die heißen, sonnigen Sommertagen nachbacken kannst. Verschiedene Variationen sorgen dafür, dass das für jeden etwas dabei ist.

Rezept für das Eistopping:  

Bereite das Eistopping einen Tag vorher zu, damit es rechtzeitig fertig ist.

Zutaten / Zubehör:

  • Mixer mit starken Motor
  • weiches Obst nach Wahl (zum Beispiel 8 Bananen oder 750g Erdbeeren)
  • 200ml Reismilch
  • nach Bedarf Kokosflocken, vegane Schokoraspeln, oder ähnliches
  1. Schneide das Obst morgens in grobe Stücke und stelle diese, mit einem Behältnis, in die Tiefkühltruhe.
  2. Abends gibst du die angefrorenen Obststücke zusammen mit der Reismilch in den Mixer. Mixe das Obst nun zu einer cremigen Masse. Vorsicht: Lasse den Mixer nicht zu lange laufen und gönne ihm Pausen. Achte darauf das sich das Messer stetig dreht. Wenn der Mixer stoppt, halte ihn an. Es kann sein, dass ein Obststück das Messer stoppt. 
  3. Wenn du eine cremige Masse hast, kannst du nach Belieben noch Kokosflocken, Schokoflocken oder ähnliches unterrühren.
  4. Gib die Masse jetzt in das Behältnis zurück und stelle dieses bis zum nächsten Tag (am besten Nachmittags / Abends) in die Tiefkühltruhe.

Rezept für vegane Schoko-Bananenwaffel:

  • 1 weiche Banane
  • 250g Mehl nach Wahl
  • 200ml Reismilch
  • 1 EL Margarine
  • 75g Zartbitter-Schokoraspel (vegan)
  • Zucker nach Bedarf (ich habe ihn weggelassen, da die Banane und Reismilch für meinen Geschmack ausreichend süßen)
  1. Zermatsche zunächst die Banane mit einer Gabel.
  2. Gebe nun die Banane mit den restlichen Zutaten in eine Rührschüssel und mixe alles solange, bis sich ein geschmeidiger Teig ergibt.
  3. Fette abschließend das Waffeleisen mit etwas Margarine ein und backe die Waffeln bis sie leicht braun sind.

Rezept für vegane Apfel-Nusswaffeln:

  • 2 mittelgroße Äpfel
  • 250g Mehl nach Wahl
  • 200ml Reismilch
  • 1 EL Margarine
  • 75g gemahlene Nüsse nach Wahl
  • 50g gehackte Nüsse nach Wahl
  • Zucker nach Bedarf
  1. Schäle zunächst 1 1/2 Apfel (1/2 behälst du für später) und raspel sie klein.
  2. Gib nun die geraspelten Äpfel zusammen mit den restlichen Zutaten in eine Rührschüssel und mixe alles solange, bis sich ein geschmeidiger Teig ergibt.
  3. Nun schneidest du den Apfel in kleine Stücke und rührst diese mit einem Löffel unter den Waffelteig.
  4. Fette abschließend das Waffeleisen mit etwas Margarine ein und backe die Waffeln bis sie leicht braun sind.

Kurz bevor die Waffeln fertig sind, nimmst du das selbstgemachte Eistopping aus der Tiefkühltruhe. Wenn die Waffeln fertig sind, gibst du sie jeweils auf einen Teller und gibst als Topping eine oder auch 2 Kugeln von dem selbstgemachten Eis oben drauf.

Nun aber schnell essen, bevor das Eis schmilzt 🙂

Wen du möchtest kannst du abschließend die Waffel noch mit Schokoraspeln, Kokosraspeln, Obstsalat oder what ever bestreuen. Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Wie hat dir die vegane Sommerwaffel geschmeckt. Welche der zwei Varianten hast du probiert und welches Eis hattest du als Topping. Ich freue mich über dein Feedback und auch über das deiner Gäste. Hinterlasse mir einen Kommentar! 🙂