Die Woche ist vorbei und es ist Zeit ein Fazit zu ziehen. Erst einmal muss ich sagen, dass man mit cleanen Lebensmitteln sehr leckere Sachen zubereiten kann und mir die Woche sehr gut gefallen hat. Im folgenden habe ich die Vorteile und Tipps & Tricks zusammen gefasst, welche ich diese Woche gesammelt habe.

Vorteile:

  • Selbstschutz vor schlechten Lebensmitteln:

Sicher kennst du das. Du hast länger nichts gegessen, Hunger und / oder Appetit und gehst in den Supermarkt, kommst an einem Café vorbei oder ähnliches. In solchen Situationen kann es schnell passieren, dass man den Vorsatz über Bord wirft heute gesund zu essen. Du denkst dir vielleicht, dass du  nur etwas kleines isst und dir später einen Salat machst. Aber sobald du einmal probiert hast, willst du mehr und / oder bist später zu faul was gesundes zuzubereiten. Morgen ist ja auch noch ein Tag …
Viel leichter hat man es da, wenn man sich clean ernährt.

  • viel Obst und Gemüse

Wenn du regelmäßig ist und dich an die 5 – 6 empfohlenen Mahlzeiten hältst, kannst du viel Obst und Gemüse essen. Du kannst dich also satt essen, wenn du die richtigen Lebensmittel isst und deinem Körper damit etwas gutes tun.

  • du fühlst dich fitter

Ich bemerke wie sich sich meine Ernährung auf meinen Körper ausübt. Wenn ich mich gesund ernähre, mit frischen Lebensmitteln fühle ich mich fitter und bin aktiver. Ich bin mehr draußen an der Luft, als wenn ich meinen Körper mit ungesunden Lebensmitteln belaste.

Tipps und Tricks:

  • Kauf auf dem Wochenmarkt ein

Auf dem Wochenmarkt gibt es viel frisches Gemüse, Obst, Nüsse, getrocknetes Obst und da nicht viele Lebensmittel in Plastik sind, gibt es einen tollen Geruch und es sieht ansprechend aus. Außerdem kannst du dich mit den Marktleuten austauschen und vielleicht noch etwas lernen. Es ist auch gar nicht teuer, im Gegenteil. Ich habe viele Produkte gefunden welche günstiger als im Supermarkt sind.

  • Stöber mal im DM und / oder Bioladen

Im DM und Bioladen gibt es viele cleane Produkte. Auch Produkte, welche im Supermarkt nicht clean sind, erhältst du hier in Bio und clean.

  • Sei nicht zu streng – 100% Clean ist kein Muss

Am Samstag war ich bei Freunden zum Essen eingeladen und habe mich nicht ganz clean ernährt. Aber hätte ich deshalb die Einladung absagen sollen. Ich finde nicht. Ernähre dich so gut es geht clean, aber nicht zwingend immer. Für mich, unterwegs und für Freunde habe ich hingegen clean gekocht und es hat Ihnen sehr gut geschmeckt.

  • Zutatenlisten lesen

Insofern du nicht nur Obst, Gemüse und Nüsse kaufst, musst du die Zutatenliste lesen. Stehen Produkte drauf, die du nicht kennst oder welche die nicht natürlich sind, gilt für dich: Produkt zurückstellen, es ist nicht clean. Aber verliere nicht den Mut. Was in dem einen Laden nicht clean ist, ist in einem anderen clean. Zum Beispiel ist die Kokosmilch von Netto nicht clean, die von DM ist aber clean. Die positive Nachricht an dieser Stelle. Mit der Zeit wird es leichter. Irgendwann weißt du welche Produkte clean sind und welche nicht.

  • gute Vorbereitung:

5 – 6 Mal am Tag essen zubereiten bedarf eines großen Aufwands, weshalb ich es leider nicht geschafft habe. Aber wenn du dich gut vorbereitest ist das machbar. Snacke was keine Vorbereitung benötigt. Einen Obstsalat zu machen bedarf viel Zeit, wohingegen Nüsse schon fertig sind. Koche Mahlzeiten für mehrere Tage, so brauchst du nicht täglich kochen. Mit der Zeit wirst du bemerken, welche Zubereitung lange bedarf und was schnell geht.

  • rechtzeitig einkaufen:

Plane dein Essen etwas im Voraus. Wenn du immer erst am selben Tag einkaufen gehst, stresst das nur unnötig und du wirst in Versuchung geraten die Snacks wegzulassen und ungesunde, schnell verfügbare Lebensmittel zu essen.

Hast du dich schon mal eine Zeitlang clean ernährt? Welche Erfahrungen hast du dabei gemacht? Ich möchte mich ganz klar weiterhin clean ernähren und habe mir als Ziel gesetzt, besser zu planen und mehr Snacks in meine Ernährung mit einzubauen.

Wenn dich meine Food Diaries der letzten Woche interessieren, guck einmal hier:
day 1 , day 2 , day 3 , day 4 , day 5 , day 6 , day 7

Da diese Woche eine Blogparade war findest du weitere Inspiration bei Liesl und Saskia.

Uuuuuund hier haben wir einen Pinterest Ordner gemacht, wo du unsere Clean Eating für dich erstellt.

Ich freue mich über ein Feedback mit deiner Meinung. Und als Motivation, viele Rezepte lassen sich clean umwandeln und mit der Zeit macht es richtig Spaß neue Gerichte zu kreiieren. Macht dir kochen Spaß?